Schulungsförderung

Die « Förderung von Informations- und Schulungsveranstaltungen sowie Workshops » unterstützt Veranstaltungen, die sich an Existenzgründerinnen, -gründer und Unternehmer/-innen sowie deren Führungskräfte und Mitarbeiter und außerdem an freiberuflich Tätige richten. Gefördert werden Veranstaltungen (Seminare, Inhouse-Seminare, Erfa-Tagungen) sowie Workshops zur Erstellung von Businessplänen.

Die Förderung besteht in einem Zuschuss zu den Kosten einer Veranstaltung. Der Zuschuss dient dazu, die Teilnahmegebühr für Unternehmer, Führungs- und Fachkräfte und Existenzgründer zu reduzieren, um die Teilnahme an Informations- und Fortbildungsveranstaltungen attraktiver zu machen. Zuwendungsempfänger ist der Veranstalter. Dieser leitet den sich aus dem Zuschuss ergebenen finanziellen Vorteil durch Reduzierung der Teilnahmegebühr an den Teilnehmer weiter. Begünstigter der Maßnahme sind somit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Existenzgründerinnen, -gründer und kleine und mittlere Unternehmen erhalten auf diese Weise kostengünstiges Wissen zur Gründung oder zur Steigerung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit. Damit soll insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen ein Angebot zur Fort- und Weiterbildung von Beschäftigten zur Verfügung gestellt werden, um dem Defizit in diesem Bereich und dem sich abzeichnenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Gleichzeitig wird ein Beitrag zum lebenslangen Lernen geleistet.

Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union.
Siehe Informationen zur Definition von kleinen und mittleren

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *